• Welche Aufgaben hat die IHK zu Coburg?
Die IHK zu Coburg vertritt die Interessen von rund 8.300 Unternehmen in Coburg Stadt und Landkreis. Etwa 1.000 ehrenamtliche Unternehmerinnen und Unternehmer in den IHK-Gremien engagieren sich zusammen mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Nutzen aller. Wir fördern die wirtschaftliche Entwicklung in Stadt und Landkreis Coburg, sind der sozialen Marktwirtschaft verpflichtet und treten für die historische und gleichzeitig aktuelle Idee der Selbstverwaltung der Wirtschaft ein.
Unsere Dienste innerhalb eines weltumspannenden Netzwerkes orientieren sich an den Bedürfnissen unserer Mitglieder. Unser Hauptziel ist der wirtschaftliche Erfolg unserer Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.
  • Was macht die IHK-Vollversammlung?

Die Vollversammlung ist das oberste Organ der IHK und wird von allen IHK-Mitgliedern gewählt. Je nach Größe und Bedeutung der einzelnen Wirtschaftszweige kommen hier Vertreter aus verschiedenen Betrieben zusammen. Als Parlament der regionalen Wirtschaft bestimmen sie die Richtlinien der IHK-Arbeit, erlassen Rechtsvorschriften, legen die Höhe der Beitragszahlungen sowie der leistungsbezogenen Gebühren fest und beschließen den Wirtschaftsplan. Die Mitglieder der Vollversammlung wählen den Präsidenten und die Vizepräsidenten und bestellen den Hauptgeschäftsführer.
  • Wer sitzt in der Vollversammlung?

In die Vollversammlung werden 32 Mitglieder direkt gewählt. Die Sitzverteilung in der IHK-Vollversammlung und in den Gremien spiegelt die wirtschaftliche Struktur in Stadt und Landkreis Coburg wider. Um das zu gewährleisten, sieht die Wahlordnung der IHK zu Coburg eine branchenorientierte Wahl in Wahlgruppen vor. Jede der sechs Wahlgruppen erhält die ihrer wirtschaftlichen Größe und Bedeutung entsprechende Anzahl an Sitzen.
  • Wie oft tagt die Vollversammlung?
Die Vollversammlung tagt nach Bedarf, jedoch mindestens zweimal im Jahr. In den letzten Jahren kam die Vollversammlung regelmäßig zwei- bis viermal jährlich zusammen.
  • Für wie lange wird die Vollversammlung gewählt?

Die vierjährige Wahlperiode beginnt 2023 und endet im Jahr 2026. Die Mitglieder der Vollversammlung nehmen ihr Amt bis zur Konstituierung der neuen Vollversammlung wahr. Die konstituierende Sitzung findet zeitnah nach Veröffentlichung der Wahlergebnisse statt.
  • Welche Wahlgruppen gibt es?

Wahlgruppe I Industrie, einschließlich Bergbau, Energiewirtschaft, unternehmensnahe Dienstleistungen
Wahlgruppe II Dienstleistungen, Großhandel, Handelsvertreter
Wahlgruppe III Versicherungen, Kreditinstitute, Verlage
Wahlgruppe IV Einzelhandel
Wahlgruppe V Speditions- und Verkehrsgewerbe
Wahlgruppe VI Tourismus
  • In welchem Zeitraum findet die Wahl statt?

Unternehmerinnen und Unternehmer können ihre Wahlunterlagen vom 22. November bis 12. Dezember 2022 bei der IHK zu Coburg einreichen.
  • Wer darf wählen?

Jedes IHK-Mitglied ist aktiv wahlberechtigt. IHK-Mitglied ist jeder Gewerbetreibende (ausgenommen Handwerk), der im Bezirk der IHK zu Coburg gewerblich tätig ist. Wie später in der Vollversammlung gilt auch bei der Wahl das Prinzip: Ein Unternehmer, eine Stimme – unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Großkonzern handelt oder um einen Einpersonenbetrieb.
  • Wer kann gewählt werden?

Jeder IHK-Zugehöriger kann, als gewählter Vertreter, die Interessen seines Wirtschaftszweigs in die Vollversammlung einbringen. Wählbar ist, wer als IHK-Zugehöriger das aktive Wahlrecht ausüben darf, und er entweder
  • selbst IHK-Zugehöriger,
  • gesetzlicher Vertreter eines Unternehmens (Persönlich haftender Gesellschafter, Geschäftsführer, Vorstand),
  • Prokurist oder
  • besonders bestellter Bevollmächtigter eines Unternehmers / einer Unternehmerin ist
und bis zum Ende der Wahlfrist volljährig wird.
Die wählbaren Kandidaten werden ab Oktober 2022 hier veröffentlicht.
  • Wie kann ich wählen?

Sie wählen bequem und flexibel online oder per Briefwahl. Wir schicken Ihnen alle Wahlunterlagen automatisch bis Mitte November 2022 zu. Sie müssen dafür nichts beantragen.
Hier gelangen Sie zur Online-Wahlplattform.
  • Ich möchte kandidieren – wie gehe ich vor?

In jeder Wahlgruppe werden Wahlvorschläge in Form von Listen aufgestellt. Jeder Wahlberechtigte kann Wahlvorschläge einreichen.
Im untenstehenden Downloadbereich finden Sie rechtzeitig vor Beginn der Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen das Formular zur Bereitschaftserklärung zur IHK-Wahl 2022 für Ihre Kandidatur.
  • Wichtige Termine rund um die Wahl

Auslegung der Wählerlisten und Einsichtrecht für ihre Wahlgruppe
6. September, 08:00 Uhr bis 19. September 2022, 16:00 Uhr

Anträge auf Aufnahme in die Wahlgruppe oder auf Zuordnung zu einer anderen Wahlgruppe sowie Einsprüche gegen die Zuordnung zu einer Wahlgruppe
20. September bis 26. September 2022, 16:00 Uhr

Einreichen der Wahlvorschläge
27. September bis 17. Oktober 2022

Wahlzeit
22. November bis 12. Dezember 2022

Einen detaillierten Zeitstrahl zu unserer IHK-Wahl finden Sie hier.